Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

01.04.2021 10:00

dein mitfühlendes Herz

Was passiert, wenn wir Bilder des Schreckens und der Angst sehen mit unserem emotionalen Körper? Krimis, Thriller, aber auch die wahren Tragödien, die wir im Radio, TV oder in der Zeitung auf uns einwirken lassen?

"Es ist nur ein Film!", höre ich gerne von denen, die diese Bilder nicht so sehr an sich heran lassen.

Loading

Ist das wahr?

Gibt es Menschen, denen der Schreck nicht im Nacken sitzt? Menschen, die nicht weinen müssen, wenn Tiere gequält werden oder Kinder hungern müssen? Kann es uns gleichgültig sein, wenn Familien aus Kriegsgebieten fliehen, unser Plastikmüll Tiere sterben lässt oder Mitmenschen gedemütigt werden?

Mitgefühl verlangt ein offenes Herz! Offene Ohren, die frei sind von Bewertungen, die hinhören und fühlen, wo der Schmerz liegt. Wenn das Herz geöffnet ist, es dich und deine Mitmenschen in Liebe und Verständnis umarmt, hat das Leid die Chance zu gehen. Wenn es dir in dem Gespräch schlecht gehen sollte, leidest du mit, das meine ich nicht, wenn ich von Mitgefühl spreche. Mit Gefühl hinhören, es erlauben, dass geweint wird oder dem Anderen empathisch zur Seite stehen und die Augenblicke erhaschen, in denen Trost gebraucht wird.

Würden wir Menschen das Ego in die Arme nehmen und wirklich hinhören, was das Bedürfnis dahinter ist, wenn es im Gespräch immer mehr und mehr um das "ICH kann, ICH will, ICH will nicht, ICH habe".....geht, vielleicht könnten wir dann wertschätzend anerkennen, das wir alle einfach nur SIND!  Bescheidenheit im Sinne von Ebenbürtigkeit verbindet, fördert Freundschaften und schafft Bindung.

Verschenke ein herzliches Lächeln, wenn dein Gegenüber grimmig ist. Verschenke einen Gruß und ein wenig Zeit, wenn Mitmenschen einsam sind. Eine Blume für die Nachbarin, die alleine lebt oder auch ein gemaltes Bild,  ein freundliches Wort, das Wertschätzung ausdrückt. All dies sind Werte, die wir wie ein Blumenbeet pflegen und achten sollten.

Was machen diese Worte mit dir? Meine Augen lächeln, mein Herz weitet sich wie ein großer Engel, der die Liebe mit sich trägt und Dankbarkeit fühlt - für jeden Augenblick,.

Der Anfang dieses Artikels liest sich anders, stimmt`s? Was passiert da mit deinem Körper? Wie schlägt dein Herz? Was macht der Puls? Fühlst du Angst oder Freude? Wir haben jeden Moment die Wahl, auch wenn es im Außen verrückt oder einengend wirkt. Unsere Gedanken sind frei! Selbst Zweifel, Schuld-,  oder Schamgefühle, die wie ein schwarzer Rucksack aus der Vergangenheit an uns haften sollten, müssten nicht weiter mit uns herum reisen. 

Bist du bereit, das Gepäck abzulegen?

Es ist dein Leben. Nicht das deiner Eltern, deines Partners oder das deiner Kinder.

Dein Geburtsrecht, glücklich zu sein, verlangt einiges von dir: Ballast ablegen und täglich neu bestimmen, wer und was dich in deinem Alltag begleiten soll.  Eine kraftvolle Intention, die du bereits morgens vor dem Aufstehen für dich treffen darfst, wird deine Herzkohärenz positiv beeinflussen, wie hört sich für dich folgende klare Aussage an:

"Ich schenke mir aufrichtige und bedingungslose Liebe!"

"Ich vergebe mir und ich vergebe dir!" (auch wenn ich noch nicht weiß wie)"

"Mit jedem Atemzug öffne ich mich für bedingungslose Liebe!"

Vielleicht konnte ich dich ein wenig inspirieren und deine Kreativität beflügeln, sodass du der Liebe zu dir selbst mit Würde und Freundlichkeit gegenüber trittst.