Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

22.07.2021 09:00

be crazy!

„Bist du verrückt?“ Wer kennt solche Sprüche auch? 
Ich habe es häufig gehört, von den verschiedensten Personen, die in meinem Umfeld eine Rolle spielen- und gespielt haben. Was das mit mir macht? 
Heute freue ich mich darüber, denn ich liebe es, mich lebendig zu fühlen!
Loading
Als Kind bin ich verunsichert gewesen, eingeschüchtert und hätte mich am liebsten in Luft aufgelöst, wenn andere über mich gelacht haben oder ich in peinliche Situationen geraten bin.
Ver- rückt. Was bedeutet das eigentlich?
Letztendlich sagt es erst einmal nur etwas über denjenigen aus, der diese Wörter in den Mund nimmt. Der Mensch urteilt über mein Verhalten und behauptet, dass etwas aus seinem Normsystem verrückt/ verschoben ist. Es ist etwas unvorstellbar, also nicht greifbar für ihn und nicht in Schubladen einsortierbar. Mehr nicht. 

Wenn ich aber erst 5 oder 6 Jahre alt bin und vielleicht auch noch ein ängstliches Elternhaus habe, das mich brav und angepasst erzieht, dann ist NORM eine gefühlte Enge und mein Verhalten darf bitte nicht abweichen. Gefahr droht im Außen. Also lernt das Kind, die Fühler auszustrecken und die Umgebung zu scannen.

„Bin ich geliebt?“ „Habe ich mich richtig verhalten?“ „Gefällt das dem anderen?“ 

Von der eigenen Persönlichkeit ist wenig zu spüren, wenn du angepasst durch das Leben schreitest. Deine Talente und mitgebrachten Fähigkeiten sind allerdings sehr individuell und einzigartig, daher macht es gar keinen Sinn, sich zu vergleichen oder andere zu beobachten, um es dann nachmachen zu wollen.

Sei du selbst- so verrückt und crazy, wie du sein kannst! „Alles ist Energie“, so erkannte es Albert Einstein bereits und erklärte der Menschheit die Physik. Wir sind also lebendige, energetische Wesen mit sprudelnden Ideen, Fantasien und Visionen, die eines Tages in Materie gewandelt werden. Je verrückter also, umso besser😊 

Meine Kinder werden zustimmen, wenn ich sage, ich bin verrückt! Und ich weiß, es ist ihnen nicht immer angenehm, aufzufallen. Und ich kann es ihnen nachempfinden, dass es ein peinliches Moment ist, wenn ihre Mutter plötzlich aus einer Laune heraus tanzt, sich einer Kundalini- Schüttelmeditation hingibt oder im Kopfstand den Hund dressiert. Ich finde es herrlich, diese frische Energie im Körper zu fühlen, als könnte ich die ganze Welt umarmen und bin sehr dankbar, all die schönen Momente erleben zu dürfen.

Be crazy! Singe, tanze, hüpfe, bewege dich wie ein Kindergartenkind: Frei, neugierig und forschend! Und vor allem, lass dich nicht abhalten, dich auszuprobieren. Die, die dich belehren oder beurteilen sprechen nicht von dir, sondern von sich selbst. Du kannst ihnen also gerne ein aufmunterndes Lächeln zusenden, dir eine Clownsnase aufsetzen, um so richtig albern auszusehen und sie segnen- Friede sei mit dir!

Wir sind zu jeder Zeit frei im Denken, auch wenn wir in der Kindheit eng oder ängstlich konditioniert worden sein sollten, im Hier und Jetzt ist immer die Wahl, sich von diesen Anhaftungen und Zwängen zu befreien.

Momentan geschieht im Außen ein so großes Durcheinander, Ängste werden geschürt, Weisheiten oder vielleicht auch nur Glaubenssätze ausgeteilt, was denn richtig und falsch sei, man könnte meinen, dass manipulative Mächte auf uns wirken (sollen). Sei du selbst- be crazy!  Höre auf dein Bauchgefühl, das dein eigener wahrhaftiger Kompass in diesem Chaos ist. 
Nur du allein bist für dich verantwortlich, das kannst du dir nicht abnehmen lassen. Je verrückter es im Außen daher zu sein scheint, verinnerliche dein Chaos in deiner Mitte: Was steht als Nächstes an? Wo darfst du hinschauen und dein Durcheinander an die Oberfläche bringen? Wir sollten in unserer Verrücktheit anfangen, aufzuräumen und alte Glaubenssätze, Verstrickungen und Überzeugungen auflösen. „Was ist deine Aufgabe hier in diesem Körper?“ Alles hat einen Sinn. Was taucht bei diesen Gedanken in dir auf?
Wenn du deine Erkenntnisse aufschreibst, kommst du dir jedes Mal ein bisschen näher und lernst deine Verrücktheit und Einzigartigkeit immer mehr zu lieben.

Möchtest du mehr über dich erfahren? In einem Online- Kurs habe ich in 7 Modulen Themen zusammengefasst, die über Blockaden und Glaubenssätze bis hin zu Verantwortung und Selbstliebe deine Werte und Bedürfnisse unterstreichen, um dein Stresslevel zu reduzieren.  Kurs Circle in Balance! Stress? 1- 2- 3- vorbei!
Gerne begleite ich dich ein Stück auf deinem Weg, du bist nicht allein!

❤ Wie schön, dass es dich gibt!