Melde dich an, um deine freigeschalteten Inhalte nutzen zu können.

Was passiert, wenn wir Bilder des Schreckens und der Angst sehen mit unserem emotionalen Körper? Krimis, Thriller, aber auch die wahren Tragödien, die wir im Radio, TV oder in der Zeitung auf uns einwirken lassen? "Es ist nur ein Film!", höre ich gerne von denen, die diese Bilder nicht so sehr an sich heran lassen.
Online- Coaching über Zoom, auch das ist möglich....
Mit diesem Beitrag über unverstandene Gefühle möchte ich dich einladen, dir Zeit, Raum und Anerkennung für all deine gefühlten Erfahrungen zu schenken. Wie oft hast du im Ansatz Wut, Zorn oder Traurigkeit gespürt und hast im gleichen Atemzug überlegt, wie du es loswirst? Hand aufs Herz- das könnte ein Schachzug deiner Jugend gewesen sein. „Steh auf! Das wird schon wieder!“ Vielleicht hast du dich auch mit einer Süßigkeit getröstet oder hast den Hausputz angefangen. Ablenken hieß die Devise! Das hat dir womöglich ein erleichterndes Gefühl geschenkt, der Schmerz ist kleiner geworden, weil du nicht mehr hingeschaut hast.
„Was sagen wohl die Nachbarn…“ 1989 lernte ich in der Silvesternacht einen Jungen aus den damals neu dazu gewonnenen Bundesländern kennen. Wohl gemerkt nur „kennen“, es gab bis auf Umarmungen keine Intimitäten. Als eines Tages der Torsten mit seinem Trabbi bei uns vor der Tür stand und über Nacht blieb, fragte sich meine Mutter tatsächlich, was denn wohl die Nachbarn dazu sagen würden, wenn die erste Ost- West- Hochzeit bei uns in der Straße stattfinden würde. Ganz ehrlich?
28.04.2021
Speziell zum Vormerken für alle Kurs- Teilnehmer* innen: Alle aufkommenden Fragen beantworte ich in einer Live- Zoom- Session  und gebe den Raum für den Prozess frei. Vielleicht hast du eine persönliche Frage oder kommst über das ein oder andere Modul nicht weiter... schreib´  mich rechtzeitig an und reiche deine Frage(n) ein. Mit einer kurzen Einstimmung/ Meditation der Konzentration und Achtsamkeit eröffnen wir die 60 Minuten und können uns dann ganz auf den Prozess einstimmen! Ich freue mich auf deine Fragen;)
30.04.2021
Fehlt dir die Muße, dich alleine in die Stille zu begeben oder fällt es dir leichter, dich deinem Gehörsinn hinzugeben? Ich werde dich anleiten, begleiten und den Raum für Veränderung öffnen, indem wir uns mit Musik, Atemübungen und gewissen Tools, wie Switching, Augenpositionen oder Dankbarkeitsübungen, in die Entspannung bringen, sodass der Kopf einmal Ruhe geben darf und dein Körper sich erholen kann. Mehr Ruhe und Frieden in dir, durch die Integration deiner Schattenanteile, bewirkt Ruhe und Frieden im Außen. Begrüße mit mir dein inneres Team und heiße den Schatten willkommen!
„Kannst du das nicht mal wegräumen?“, brüllst du genervt über den Flur. Du ärgerst dich – vielleicht permanent? – über deinen Partner, weil er SCHON WIEDER die Schuhe im Flur stehen gelassen hat… Oder über deine Partnerin, die das Geschirr einfach ...
8 Kapitel